Baumblütenfest 2017

- zuletzt geändert am 21.Mai 2017

Christian hatte mich gebeten, einen kleinen Blogbeitrag zu unserem Besuch des Baumblütenfestes zu schreiben, und dann will ich das auch mal tun, allerdings lungert der Entwurf des Artikels bereits zwei Wochen auf dem Rechner. Hilfe, wie die Zeit vergeht.

Wir wohnen ja nah genug an der Festmeile, so dass wir es nicht ignorieren konnten, und so war es an der Zeit, mein Trauma aus den 90ern abzuarbeiten (Messerstechereien, bereits am Nachmittag haben Leute mit den Mülleimern gesprochen etc.).

Wegen der Baumblüte wollte ich nie nach Werder ziehen, aber da unser Garten hier ist und wir wegen der Bauarbeiten in Potsdam und auf dem Ring nicht mehr so ewig lang unterwegs sein wollten, hatten wir uns schon vor 3 Jahren überlegt, endlich umzuziehen. Nach jahrelang erfolgloser Wohnungssuche in Potsdam-West, wo jeder hin will, weil das auch trendy wie Prenzlauer Berg ist, hatten wir dann letzten Sommer ja ganz schnell eine Nische gefunden, aber das Schicksal führte uns nach … Werder! Wir fühlen uns hier sehr wohl, und die sogenannten Soft Skills sind alle übererfüllt, aber nun ist Mai. Präventiv hatte ich die ganze Woche Urlaub genommen, denn wer weiß, wie das mit dem Nachtschlaf ist.

Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Biodynamische Aussaattage – Onlinekalender und Buch

- zuletzt geändert am 29.April 2017

Wem wie mir das Arbeiten mit „Landwirtschaftlicher Kurs“ von Rudolf Steiner zu aufwändig ist und lieber etwas zum schnellen Nachschlagen hat, dem lege ich Jahr für Jahr die Aussaattage von Maria Thun an’s Herz. Offenbar hat unser Beitrag im Blogumzug versehentlich das Zeitliche gesegnet und so stelle ich die Linktipps und Buchtipps hier noch einmal rein.

Aussaattage nach Maria Thun – Rudolf Steiner und die Antroposophie  – Astrologie im Garten

Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Hilfe! Pfirsich und Kräuselkrankheit – was man tun kann

- zuletzt geändert am 30.April 2017
Kräuselkrankheit an Tellerpfirsich

Kräuselkrankheit an Tellerpfirsich

Pfirsiche, aber auch die mit ihnen verwandten Nektarinen sowie Aprikosen- und Mandelbäume werden oft durch den Pilz Taphrina deformans befallen, der die Bläschen- oder Kräuselkrankheit verursacht. Rötlich befallene Blätter mit Blasen und Verlust von Blättern und Früchten sowie Schwächung der Pflanze sind die Folge.

Hier eine kleine Liste von Maßnahmen, um die Kräuselkrankheit beim Pfirsich einzudämmen: Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Test: Pflanzen-Anzucht mit LED-Beleuchtung

- zuletzt geändert am 27.April 2017

Durch unseren Umzug haben wir keinen Balkon mehr (der ging einfach nicht abzumontieren, hrr), ein kleines Wermutströpfchen gegenüber der alten Wohnung. Und das kalte Frühjahr zwang mich zusätzlich, eine Indoor-Alternative zu realisieren.

Eigentlich bin ich kein Freund von LED-Beleuchtung; das Licht ist immer noch unnatürlich (sicher perfekt für Knast, Keller und Serien wie „Die Wächter“, ja)  und wer weiß, ob sich nicht wie bei den Sparlampen noch ähnliche Probleme für das Augenlicht heraus stellen, siehe Link unten. Doch die Pflanzen-Anzucht muss ja irgendwie auch bezahlbar bleiben. Leuchtstofflampen wären wirtschaftlich gesehen vielleicht noch besser, doch will ich die Lampen nach der Anzucht generell verwenden.

Ausgesät war vor 4 ein halb Wochen, so liegen heute die Platzierungen (beste zuerst): Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Fazit: Spätfrost 2017, Sortenwahl Obst im Garten

- zuletzt geändert am 8.Mai 2017

Der Spätfrost hat mit bis zu -8°C doch hier in Werder und Umgebung (besonders auf der Glindower Platte) unerwartet und heftig rein gehauen. Zum ersten Mal seit Start in 2010 haben wir ziemliche Probleme. Aber wenn ich so von den Bauern lese, sind wir trotz der sehr windigen und kühleren Lage noch gut weg gekommen.

Hier mein kurz gefasstes Fazit: Sorte, Robustheit gegenüber dem Frosteinbruch und Status zur Zeit desselben (Knospen, Austrieb, Blüte). Nach Erstellen des Beitrags mache ich hin und wieder noch Update mit neuesten Beobachtungen (siehe Änderungsdatum). Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

(Haut-,Brust-)Krebs – Heilung durch Schwarze Salbe

- zuletzt geändert am 27.April 2017

Quasi eine Erinnerung an mich selbst, denn auch bei alternativen Themen kann man regelrecht überschwemmt werden und das Thema „Krebs – Heilung“ hatte ich bereits vor Jahren im Blog. Leider schafften es nicht alle Blogbeiträge im Umzug hierher. Damals ging es um die Neue Medizin, um Germanium und andere Helfer, heute geht es um die Schwarze Salbe.

Medizin der Zukunft e.V. schreibt: „Noch um die Jahrhundertwende des 19./20.. Jahrhunderts waren schorfbildende Salben in den Vereinigten Staaten in praktisch jeder Apotheke erhältlich, so wie heute Aspirin. Bis in die letzten Jahre des vergangenen Jahrhunderts gab es außerordentlich erfolgreiche Tumorkliniken in den USA, die diese Salben erfolgreich eingesetzt hatten. Die Erfolge lagen bei den Anfangsstadien der Tumorkrankheit zwischen 80-90% Heilung, bei fortgeschrittenen immer noch über 50% (Aus-!)Heilung der Erkrankung. Die letzte Klinik wurde vom FDA in den 90er Jahren geschlossen mit der Argumentation: „Die Behandlung sei erfolgreich, aber archaisch“. Zum Teil sind diese Kliniken nach Mexiko ausgewandert.“ http://lwecker.com/pageID_5085729.html Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Abreißzettel erstellen – so einfach geht das

- zuletzt geändert am 23.April 2017

erstellt mit www.abreisser.de

Der Grund dafür, dass ich neben einer Onlineanzeige auch mal ganz klassisch einen Abreißer erstellen wollte, ist einfach:
Unser gutes und gar nicht altes, aber im Wege stehendes Trampolin-Gestell (neuanglosprech ‚Trampolin Gestell‘ oder besser gleich ‚trampolin gestell‘) sollte eigentlich als mobiler Hühnertraktor dienen. Nach dem Ansehen eines Videos war ich vor knapp drei Jahren nämlich so angefixt, dass ich gleich Hühner im Garten einsetzen wollte. Das würde den Zugewinn an freien Beetflächen erleichtern und beschleunigen. Doch dann ließen mich eine Fuchsfamilie, Herr und Frau Bussard und Co. und auch das liebe Wiesel meinen Plan überdenken. Planungen sind eben nichts und Planung ist alles… Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Was ist ein „Erdenhüter“?

- zuletzt geändert am 27.April 2017

In unseren Rundmails und Blogbeiträgen ist öfter vom „Erdenhüter“ die Rede und ich habe es bisher nicht weiter ausgeführt, weil der Begriff eigentlich selbsterklärend sein sollte. Wie so vieles in einem Schaffen fand dieser Begriff intuitiv zu mir und auf Bitte einer Leserin will ich kurz darauf eingehen. Dabei ist natürlich keine Anspruch auf alleinige „Wahrheit“ oder Vollständigkeit, gern kannst du unten im Kommentarfeld diesen Eintrag ergänzen.

Als Erdenhüter hat man eben diese bestimmte Aufgabe, mit Mutter Erde im Verbund ein Hüter zu sein. Hüter von Wissen, von Achtung gegenüber der Schöpfung und speziell Gaja, Hüter von intuitiven Wahrnehmen und Handeln im Einklang mit Gaja. Das kann ganz im Stillen geschehen oder auch exponiert, wie bei per TV / Video angesagten kollektiven Aktionen oder Produktbesprechungen. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Ein schönes Ostera-Fest

- zuletzt geändert am 13.April 2017

Foto: Cliph Dialer II von Makedonien * 211043

Die Auferstehung im heidnischen Sinne des Wiedererwachens der gelebten Erdverbundenheit nach der winterlichen Einkehr erfüllt uns alle Jahr für Jahr mit dieser magischen Freude. Und wenden wir uns dieser energetischen Qualität ganz zu, haben all die künstlichen Disharmonien recht wenig Einfluss auf uns.

In diesem Sinne: Frohes Osterfest!

Anja & Christian

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Angriffe auf Erdenhüter – don’t give up

- zuletzt geändert am 27.April 2017

Der Beitragstitel „Angriffe auf Erdenhüter“ ist für sensible oder ungeweihte Menschen sicherlich schwer nachvollziehbar gewählt. Mein Ziel ist jene Menschen zu erreichen, die diesen Titel brauchen, weil sie ihn aus ihrer Erfahrung heraus begreifen. Wir befinden uns nun einmal in einer globalen Systemkrise und in einem Bewusstseinswandel. Da gibt es Widerstand.

Seit Jahren wird mir immer wieder von Anwendern berichtet, dass nach Aktivierung von Erdheilungsbereichen sprunghaft massiv Chemtrails im Gebiet ausgebracht und Angriffe über zwischenmenschliche Beziehungen und andere Wege versucht werden. Uns ist das aus eigener Erfahrung gut vertraut, und man kann nach anfänglicher Freude durch Erwartungshaltung und/oder Unvorsicht durchaus ins Gegenteil kippen. Genau das ist dabei das Ziel, also aufpassen! Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Sibirischer Hauspaprika: Perfekte Chili für unsere Klimazone

- zuletzt geändert am 27.April 2017

In diesem Beitrag geht es um die Aussaat und Anzucht, Pflege, Ernte und weitere Tipps für die vielleicht beste Chili-Sorte für wilde Gärtner wie uns, den Sibirischen Hauspaprika.

Nun ja, ich blicke nach draußen und es sieht dröge aus. Die Freunde da oben geben sich wieder richtig Mühe und entsprechend hatte ich wieder Beratungstelefonate. Früher hatte durch Chemtrails Kopfschmerzen und Übelkeit, heute trage ich einen MSQ-Anhänger. Früher machte mich der Dreck und die Haarperei deprimiert bis wütend, heute bleibe ich im Urvertrauen. Zwar ist ein „blaues Loch“ bei so einer Suppe nicht zu erwarten, doch die Energie ist insgesamt sehr viel besser als einst. Also Kopf hoch, selbst wenn die Dreck werfen wie fleißigste Bienchen, die stechen sich am Ende nur selbst. Apropos Urvertrauen: Der neue Devara-Anhänger, den wir gerade testen, macht sich wunderbar, es ist ein prima Testtag. Wir sind beide noch gelassener und mit weniger Symptomen als mit dem ohnehin schon sehr guten MSQ-Anhänger (Bergkristall).

Sibirischer Hauspaprika im Garten (Foto: Anja)

…. Sibirischer Hauspaprika im Garten (Foto: Anja)

Aber jetzt kommen wir zu etwas völlig anderem. Nummer eins: Die Chili….

…oder genauer der Sibirische Hauspaprika (Capsicum annuum v.). Denn der hat uns es seit der ersten Aussaat 2015 angetan. Als echte Chili gehört sie für uns einfach in die Küche und damit in den Garten, auf Balkon oder Terrasse. In diesem speziellen Fall kommt die ganzjährige Fensterbank noch dazu.

Die Sorte stammt laut Rühlemanns aus Zentralsibirien (siehe Name) und wird dort auch auf dem Fensterbrett gezogen. Mangels Saatgutindustrie machen die Menschen es dort noch wie es sich gehört: Sie ziehen und vermehren alles selbst und geben die Sorten an Folgegenerationen weiter.
Auch ich sage ja zu Tradition im Saatgut, weshalb ich u.a. im Verein Arche Noah bin. Continue reading →

1 Reply

2017 go on… mit Erdung und in Urvertrauen

- zuletzt geändert am 27.April 2017

Da bin ich wieder. Der Frühling ist da, bei schönstem Frühlingswetter waren wir im Garten und der Kontakt zur Erde ist nun vollständig reaktiviert.

Der wochenlange Rückzug vom Karussell der Welt tat unglaublich gut. Am Anfang war die Leere, heißt es im Schöpfungsbericht. Was da nicht steht und was mir Anfang Januar quasi mit einem kräftigen Tritt treppabwärts in Erinnerung gebracht wurde, ist der simple Fakt, dass ich ab und zu den Rückzug in diese Leere brauche. Durch Planung, Realisierung und Gewohnheit entstandene Muster verblassen, das gewährt Einblicke in eine heilsame Dunkelheit. Über diesen „Dunkel-Retreat“ wird ja praktisch jeden Winter viel geschrieben, und das hat seine Berechtigung. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Neues Jahr mit Hindernissen

- zuletzt geändert am 22.Januar 2017

Nachdem Christian Anfang Januar die glatte Kellertreppe hinteruntergestürzt war und sich das Sprunggelenk gebrochen hat, waren die letzten Wochen in jeder Hinsicht für uns recht herausfordernd, lehrreich aber auch ein wenig in den Hintern tretend. :) Fazit: Sich ärgern bringt nichts außer noch mehr Chaos, die Schultern sind doch breiter als man denkt, es gibt viel Gutes am Gesundheitssystem, es ist voll in Ordnung, um Hilfe zu bitten, es ist wichtig, nie den Humor zu verlieren und vor allem dankar zu sein für alles, was man hat und vieles nicht mehr also so selbstverständlich anzusehen.

Da hat 2017 doch gleich mal starke Lektionen auf mehreren Ebenen für uns… Die Einigkeit mit sich selbst, das Annehmen der dunklen Teile, die so gern von der Gesellschaft abgelehnt werden, die Versöhnung, das Überdenschattenspringen…. Wie geht man damit um, wenn auf einmal alles Kopf steht, einer auf Hilfe angewiesen ist, der sonst immer hilft und selbst nicht gerne fragt, und der andere sich nicht mehr verstecken kann und aktiv werden muss. Lässt man sich vom Chaos beirren oder bleibt man ruhig? Da treten auch die großen weltweiten Ereignisse in den Hintergrund, wenn im eigenen Zuhause eine Krisensituation ist. Dabei ist die natürlich recht klein im Vergleich zum globalen Geschehen, nichtsdestotrotz fühlt sie sich aber groß an. Aber aus jeder persönlichen Krise erwächst eine Chance zum Lernen und für Veränderungen, die einem gut tun.

Hoffentlich hat Euer neues Jahr entspannter begonnen.
Liebe Grüße Anja

 

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Neujahrswünsche

- zuletzt geändert am 31.Dezember 2016

Ich habe heute im Internet diese schöne Geschichte gelesen, die ich sehr gern hier auch teile. Mit dieser Geschichte wünsche ich allen Lesern ein schönes neues Jahr voller Wunder und Freude… Lassen wir die gefühlte Dunkelheit hinter uns und freuen uns auf das Morgen. Keiner weiß nämlich wirklich, was kommt ;).

Der schwarze Punkt

Eines Tages kam ein Professor in die Klasse und schlug einen Überraschungstest vor. Er verteilte sogleich das Aufgabenblatt, das wie üblich mit dem Text nach unten zeigte. Dann forderte er seine Studenten auf die Seite umzudrehen und zu beginnen. Zur Überraschung aller gab es keine Fragen – nur einen schwarzen Punkt in der Mitte der Seite. Nun erklärte der Professor folgendes:

„Ich möchte Sie bitten, das auf zuschreiben, was Sie dort sehen.“
Die Schüler waren verwirrt, aber begannen mit ihrer Arbeit.

Am Ende der Stunde sammelte der Professor alle Antworten ein und begann sie laut vorzulesen. Alle Schüler ohne Ausnahme hatten den schwarzen Punkt beschrieben – seine Position in der Mitte des Blattes, seine Lage im Raum, sein Größenverhältnis zum Papier etc.

Nun lächelte der Professor und sagte:
„Ich wollte Ihnen eine Aufgabe zum Nachdenken geben. Niemand hat etwas über den weißen Teil des Papiers geschrieben. Jeder konzentrierte sich auf den schwarzen Punkt – und das gleiche geschieht in unserem Leben. Wir haben ein weißes Papier erhalten, um es zu nutzen und zu genießen, aber wir konzentrieren uns immer auf die dunklen Flecken.

Unser Leben ist ein Geschenk, das wir mit Liebe und Sorgfalt hüten sollten und es gibt eigentlich immer einen Grund zum Feiern – die Natur erneuert sich jeden Tag, unsere Freunde, unsere Familie, die Arbeit, die uns eine Existenz bietet, die Wunder, die wir jeden Tag sehen …….

Doch wir sind oft nur auf die dunklen Flecken konzentriert – die gesundheitlichen Probleme, der Mangel an Geld, die komplizierte Beziehung mit einem Familienmitglied, die Enttäuschung mit einem Freund usw.

Die dunklen Flecken sind sehr klein im Vergleich zu allem, was wir in unserem Leben haben, aber sie sind diejenigen, die unseren Geist beschäftigen und trüben.

Nehmen Sie die schwarzen Punkte wahr, doch richten Sie ihre Aufmerksamkeit mehr auf das gesamte weiße Papier und damit auf die Möglichkeiten und glücklichen Momente in ihrem Leben und teilen sie es mit anderen Menschen!

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Wer sind denn hier die Reichsbürger?

- zuletzt geändert am 27.April 2017

Bundesdeutsches Recht abgeleitet aus Nazigesetzgebung – auch das wiederholen, bis es jeder versteht :) – ansonsten: [no comment]

Wer sind denn hier die Reichsbürger?
Jo Conrad im Gespräch mit Matthias Weidner

Nachdem der Begriff „Reichsbürger“ derzeit durch die Medien geistert, klärt Matthias Weidner im Gespräch mit Jo Conrad die Verdrehung der Begriffe und die Zusammenhänge von gültigem Recht und tatsächlicher Staatsangehörigkeit mit den damit verbundenen Rechten.

http://bewusst.tv/wer-sind-denn-hier-die-reichsbuerger/

Der wahre Kern der „Reichsbürger“ Bewegung – Das System hat die Hose bis zum Anschlag voll – Andreas Clauss (ruhe in Frieden, lieber Andreas, aber bitte net zu lang;)

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Nebliger Adventsgruß aus Werder

Heute, zum 2. Advent, haben sich Herbst und Winter getroffen und die Stadt am Nachmittag in Nebel gehüllt.

Ich finde Nebel ja sehr magisch und möchte Euch ein paar schöne Bilder aus unserer neuen Heimat zeigen.

Durchschnittliche Bewertung  1 2 3 4 5fSie müssen anmelden um zu stimmen
Die Bockwindmühle
Bäume im Nebel
Möwe im Nebel
Die Havel im Nebel
Nebel in Werder
Nebel in Werder
Nebel in Werder
Die Havel im Nebel
1 Reply

Aufklärung: Impfen, Vogelgrippe und die Infektionstheorie

- zuletzt geändert am 27.April 2017

Nur weil etwas fortwährend wiederholt wird, wird es nicht zur Wahrheit. Gerade scheinen die Pharmakonzerne es wieder einmal nötig zu haben und die nächste Welle an Panikmache führt zu absonderlichsten Maßnahmen auch auf Gemeindeebene. Wie beim Thema „Impfen“ mangelt es derart an Hintergrundwissen, dass ich emotional nur noch auf Durchzug schalte, denn der offenkundige Wahnwitz in den Bestrebungen ist einfach nur krankmachend. Wer fliegen kann, der gehe in Deckung? Das kann man durchaus metaphorisch auf unsere Zeit des Erwachens anwenden. Ein Verstehen der Sinnlosigkeit und des Vorsatzes, der sich hinter den derzeitigen Aktionen verbirgt, wird klar, wenn man versteht, wie die heute so gern als wissenschaftlich unanfechtbar dargestellte These von den bösen Erregern überhaupt entstand. Das Thema hatte ich schon einmal im Blog und auch die Wahrheit will wiederholt werden.
Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Advent, Advent, wohin die Transformation so rennt

Adventsplakat in Steampunk Valley?Ich mach es kurz. Der Zug ist abgefahren, schon längst. Und sehr gespannt bin ich, wie sich der Spagat zwischen „Ja“ zu Frieden, Herzkraft und Fülle und altem Mangeldenken (in wirklich JEDER Beziehung inkl. Raubverhalten und totaler Hirninsuffizienz) so in der Welt weiter entwickeln wird. Eines ist klar: Es bleibt „interessant“. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Brexit – richtig oder falsch? Gradido, Natürliche Ökonomie

- zuletzt geändert am 21.November 2016

[…] Bernd Hückstädt’s Gradido enthält eine Fülle von Einsichten und Hoffnung, serviert auf eine Art, die zu ungewöhnlichen und erfrischenden Wegen einlädt, neue Möglichkeiten zu sehen. Seine Liebe zur Natur als sein Lehrer der Wahl geht über ihr metaphorisches Potenzial hinaus. Mit der Präzision eines Spot-Lichts fokussiert er die fatalen Fehler in den derzeitigen wirtschaftlichen Ansätzen. […]
Bill Veltrop (Vereinigte Staaten), Evolutionary Architect, Monterey Institute for Social Architecture

Gradido, Brexit und die eigentliche Systemfrage

Die Natur mit ihren wahrhaft logischen Gesetzen, eingebettet in eine göttliche Matrix, erlaubt es Milliarden von Wesen bereits über einen unfassbar langen Zeitraum, in Ko-Existenz zu gedeihen. Die natürliche Ökonomie des Lebens mit dieser Erfolgsgeschichte hinter sich,  erlaubt es als Lehrer ihren Schülern, interdisziplinär und nachhaltig in lebendigen, atmenden Strukturen zu denken und zu kreieren.
Das kann das heutige, auf primitivem Vorteilsdenken basierende Wirtschaftssystem mit dem Zins als treibendes Mittel und mit Krieg als vorübergehende „Lösung“, nicht einmal ansatzweise vorweisen. Dennoch schweigen sich die Mainstreammedien nach wie vor über den Gradido und andere, lösungsorientierte Konzepte und Modelle aus, in einer Zeit, in der die Welt solche dringend braucht. Allein daran erkenne ich, wem „das System“ dient, wenn es die Natur als Vorbild dermaßen ablehnt, dass es sich nicht einmal zu einer Grundsatzdiskussion bereit zeigt. Damit ist „das System“ der vorsätzlichen Widernatürlichkeit überführt und es bleibt die Frage: Was können wir selbst tun, als sich selbst als Teil der Natur begreifende Wesen?

Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Gradido – Vortrag beim Treffpunkt Erfolg

- zuletzt geändert am 21.November 2016
Gradido, Cover von einer Zeitschrift

Gradido, Cover von einer Zeitschrift

Die Natur ist das Vorbild für die Gemeinwohl-Währung Gradido, die nicht durch Schulden geschaffen wird, sondern durch Beiträge zum Gemeinwohl. Die Natürliche Ökonomie des Lebens kann die Wirtschaftsprobleme der heutigen Zeit lösen und weltweiten Wohlstand schaffen, in Frieden und in Harmonie mit der Natur.

Gradido ist ein internationales Forschungsprojekt und eine gleichnamige Gemeinwohl-Währung, mit dem Ziel, Frieden und Wohlstand für alle Menschen zu erreichen, in Harmonie mit der Natur. Gradido gibt Impulse, das weltweit tödliche Schuldgeldsystem schrittweise und friedlich in ein den Menschen dienendes Lebensgeld-Geldsystem zu transformieren. So wird es möglich, aus dem immer wiederkehrenden Teufelskreis von Kriegen, Crashs, Armut und Katastrophen auszusteigen und eine gesunde Welt aufzubauen, deren Wirtschaft dem Frieden und dem Wohle aller Menschen dient. http://gradido.net/wp/ Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Die bösen Russen – ein ewiges Propaganda-Lied im Westen?

- zuletzt geändert am 27.April 2017

regloggt von sputniknews.com

1000 Jahre Russophobie: Ist diese Seuche noch heilbar?

Die Russen sind das Böse! So lautet das ewiggleiche Lied westlicher politischer Eliten und Medien. Der Westen versinkt in negativen Vorurteilen über Russland, wie der schweizerische Geschichtsprofessor und Vorsitzender der Schweizerisch-Russischen Handelskammer, Guy Mettan, im Sputnik-Interview sagt.

„So paradox es auch klingen mag, doch ist die Russophobie älter als Russland selbst“, sagt der Historiker im Interview mit Sputnik Italia.

Die tiefsitzenden Ursachen dafür beschreibt Mettan in seinem Buch „Russofobia, mille anni di diffidenza“ (Die Russophobie, tausend Jahre des Misstrauens), welches bereits in der Schweiz, in Russland und Italien erschienen ist und kurz vor seiner US-Premiere steht. Nächstes Jahr soll es außerdem in Serbien und China, möglicherweise auch in Schweden veröffentlicht werden.

Die Russenfeindlichkeit habe ihren Ursprung in der politischen und religiösen Konfrontation des Heiligen Römischen Reichs mit dem Oströmischen Reich von Konstantinopel. Im Grunde gehe es um den Konflikt der Katholischen mit der Orthodoxen Kirche. Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Heizwert für Holz, Pellets und Kohle, mit Tabelle

- zuletzt geändert am 11.November 2016

Karminzeit. Fotos: Anja

Kalte Jahreszeit = Kaminzeit! Mit dem schlagartigen Temperaturabfall Anfang Oktober wurden meine Heizkünste und mein achtsamer Umgang mit dem Ascheeimer auf die Probe gestellt (hust). Wie schnell sich der Blick auf „Baumunkraut“ und unliebsame Arbeiten wie etwa das Ausreißen unzähliger Eichensämlinge ändern kann, wurde mir angesichts der Stromkosten für die Nachtspeicher schnell klar. Zwar reiße ich die Eichen immer noch oft raus (lieber Deva, verzeih), doch lasse ich im Wildbereich nun weit mehr Jungeichen weiter wachsen, als es erst geplant war und pflanze noch mehr Hainbuchen und Eschen dazu. Letztere beiden wachsen wohl recht schnell und haben einen sehr hohen Heizwert. Mit noch mehr Dankbarkeit schneide ich nun Äste und fälle jüngere Bäume, die zu dicht stehen. Nun teilen ich auf: ein Teil ging in unseren Keller und ein Teil bleibt für Tierverstecke. Jetzt, da der Frost naht, wird noch bereits geschnittenes Material fertig gesägt und dann ist Schluss für dieses Jahr. Es ist Kaminzeit :).

Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Drei Jahre MSQ-Produkte – sinnvolle Weihnachtsgeschenke

Vor etwas über drei Jahren startete die MSQ-Produktreihe und ist seitdem stetig gewachsen, wie auch die Zahl ihrer zufriedenen Anwender. Lass uns dieses Jubiläum gemeinsam feiern!

Mit diesem inzwischen 75. Newsletter und noch etwa 6 Wochen bis zur Wintersonnenwende habe ich eine Überraschung für dich eingepackt: Continue reading →

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Reichsbürger und Grundlagen des Rechtssystems

- zuletzt geändert am 4.November 2016

Was sind Reichsbürger, wem reicht es als Bürger? Was motiviert die Noch-Machthaber, dass sie Monat um Monat, Woche um Woche und Tag um Tag übelste und absurdeste Propaganda gegen freiheits- und wahrheitsliebende Menschen ausspucken und diese allesamt versuchen, in die Ecke rechtsradikal / Reichsbürger zu stellen? Wer ist eigentlich wirklich Reichsbürger bzw. welche Person ist es und wo ist der Unterschied? Wo liegen mögliche Hebelpunkte im herrschenden Rechtssystem? Wie bekommen wir die Hoheit über „unsere“ Person möglicherweise zurück? Wem dient die Person im Personalausweis, über den das System uns zu betreuen und entrechten versucht? Was ist der Unterschied zwischen der volkstümlichen Vorstellung „Person“ und dem Rechtssubjekt „Person“? Worum geht es beim UCC (Uniform Commercial Code), welches das Staatsrecht inzwischen weltweit überlagert und Konzerne und die Schattenherren mächtiger als Regierungen macht? Welche Konsequenzen ergeben sich aus den Erkenntnissen für jeden Einzelnen und welche Wege gibt es zurück in ein Rechtssystem für ein echtes Miteinander? Continue reading →

2 Replies