Botschaft für die aktuelle Zeit – von Kerstin Simonè & Thoth

- zuletzt geändert am 14.Februar 2018
Spirit_Kompass_clipdealer3545625

clipdealer3545625

Wie auch so mancher Newsletter vom Universum („notes from the universe“) passt die aktuelle Botschaft von Kerstin Simonè – danke Britta Maria – ebenfalls sehr gut zu meiner eigenen Wahrnehmung und auch zur sehr herausfordernden Zeit mit negativen Ablenkungen und  Einladungen im vergangenen Jahr. Es geht darum: nicht ablenken lassen, nicht mit dem Negativen spielen (Einladungen dazu ablehnen), die eigene Natur erkennen und leben, alles Alte und nicht mehr Benötigte erkennen und loslassen bzw. transformieren. Schlussendlich also ist das zu fokussieren, was stets glücklich und erfüllt macht, die Verbindung zum Ganzen stärkt, die Schwingung erhöht und so fort.

Über die für mich wichtigen Schlüssel der Freude und Dankbarkeit schrieb ich mehrfach und es ist angesichts der globalen Entwicklung Zeit umzusteigen aus dem Zug „Wahnsinn volle Kraft voraus“ hinüber in „Hey, hier bin ich WIRKLICH zu Hause“.

Wie THOTH es mehrfach betonte, geht es um das gelebte Wissen, denn wissen tun wir ja bereits mehr als genug. Weitere Seminare und Workshops werden nichts zufügen können. Allein der Wille, das Wissen umzusetzen, entscheidet über unser Schicksal. Dabei wird sich noch heraus stellen, ob es eine „Entrückung“ geben wird, ob diese bereits im Gange ist oder ob wir buchstäblich alle im selben Boot sitzen und gemeinsam neue Ufer erreichen oder gemeinsam kentern (och nö, Spiritueller Sozialismus? Nein danke!). Es ist ein logisches ODER, und so es wird wahrscheinlich ein Mix von allem sein, je nach individueller Ausrichtung wird die Welt entsprechend erfahren und gestaltet bzw. gestaltet und erfahren.

Ich selbst erfahre es seit Jahren immer wieder, dass in eigener, klarer Ausrichtung das Gesetz der Anziehung hervorragend funktioniert und in „meinem“ Sinne Ergebnisse liefert, wobei dies immer im Einklang mit der Herzenergie sein muss, um wahrhaftig machtvoll zu sein. Da die Herzenergie wiederum ans Große Ganze gekoppelt ist, ist hier ein Missbrauch über das Ego ausgefiltert und das Gemeinwohl, im Dienste der Schöpfung, steht im Mittelpunkt. Dort liegt in mir als beseeltes Wesen naturgemäß die Erfüllung. Wo es scheiterte, geschah dies durch das Sicheinlassen mit Egoisten. Diese muss ich schneller erkennen, mutiger dabei sein als bisher, direkter und kritischer. Gerade in diesen Punkten habe ich noch einmal kräftig dazu gelernt.

Herzmensch zu sein bedeutet für mich nicht, politisch korrekt zu sein, brav in einer Armensuppenküche zu stehen oder das Geld an jeden zu verschenken, der bedürftig aussieht. Es bedeutet, dem Ruf meines Herzens zu folgen, ungeachtet der (Verstandes-)Moral, -Ethik oder sonstigen künstlichen Konstrukten. Dabei KANN das Verschenken eine Rolle spielen, es KANN aber auch das Nehmen eine Rolle spielen oder einfach alles so SEIN wie es ist. Und ohnehin ist erst im großen Ausschnitt der Wechselwirkungen erst klar, was das Geben und Nehmen wirklich war, oft sind die Rollen nämlich auch scheinbar vertauscht, auch kann das Nehmen als Geben empfunden werden und anders herum.

Klar sehen, klar entscheiden, klar die Konsequenzen mit verantworten und einfach akzeptieren, dass man gleichzeitig am Ruder steht und auch das Ruder ist, oder auch das Schiff, der Ozean, die Welle – so und nur so wird es was mit dem erfüllten Leben. Schon klar, dass man manchmal ein paar Tritte bekommt, wenn das Flüstern nicht erhört wird.

Okay, genug der Vorrede und ich lasse Kerstin Simonè und THOTH zu Wort kommen. Herzlichen Dank den beiden für diese Botschaft für unsere Zeit.

(Ach, schnell noch ein kleiner Tipp für dich. Solltest du den Inhalten weiter unten wenig anfangen können, überstürze es nicht. Auch der von THOTH aufgezeigte Weg kann nicht künstlich beschleunigt werden. Du findest unter dem Beitrag einen Link zu energetischen Produkten, die dir helfen können, auf den Weg zu kommen.)

Botschaft für die aktuelle Zeit – von Kerstin Simonè

„Es stehen große Veränderungen auf unserem Planeten bevor und es ist für alle derzeit sehr wichtig, sich immer auf das Jetzt auszurichten und sich keinesfalls von niederen Begebenheiten energetisch aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen.

Schaut keinesfalls in negative Muster aus der Vergangenheit zurück und verändert Euer erzeugtes Realitätsmuster, welchem Ihr fast täglich unbewusst folgt! Das körpereigene Frequenzfeld in seiner Schwingung so auszurichten, dass es negative Begebenheiten

abwehren und wandeln kann, ist jetzt von bedeutsamer Wichtigkeit. Wir leben in einer Zeit, wo die bewusste Steuerung unserer Energiefelder unsagbar wichtig ist.

Daher eine dringende Bitte an alle von Euch, die von Thoth übermittelten Techniken, bewusst anzuwenden und immer die jeweiligen „negativen“ Spiegelungen innerhalb der Realität zu transformieren und als geheilt anzusehen! Dahinter verbirgt sich die Loslösung

der sich aufzeigenden gesellschaftlichen Dramen, die die Menschheit gezielt von ihrem eigenen Fortschritt innerhalb des Bewusstseins, energetisch „ablenken“ sollen! Achtet daher bewusst immer darauf, dass Euch keine Ängste, Zweifel und anderweitige Energien

lähmen und kommt immer wieder mit einem gezielten Atemzug in Euer inneres Gleichgewicht zurück. Bleibt wachsam bei all Euren Handlungen, Emotionen und Gedanken und vor allem bei den Herausforderungen innerhalb all Eurer Euch umgebenden Spiegelungen.

Diese sind derzeit in einer sehr hohen Energieform präsent und können ein niederes Frequenzfeld in und um Euch erschaffen. Ich bitte Euch um Achtsamkeit im Umgang mit Euch, Euren Liebsten, anderweitigen Begegnungen mit Menschen untereinander sowie

dem Umgang mit (ALLEN!) anderen Lebewesen auf der Erde und den Ressourcen unseres wunderschönen Heimatplaneten. Lasst Euch nicht fremdbestimmen und achtet jetzt vermehrt darauf, wo Dinge unstimmig sind!

Dies verändert augenblicklich das Resonanzfeld innerhalb des Massenbewusstseins auf der Erde sowie innerhalb der eigenen persönlichen Begebenheiten.

Es liegt ihm am Herzen, dass ich Euch diese Worte übersende und alle, die bereits an einem Seminar teilgenommen haben, soll ich an die übermittelten Techniken erinnern. Wendet sie für Euch an und bleibt beständig in Eurem Tun!

Weitere Veranstaltungen für 2018 sind in Planung. Diese Folgetermine werde ich dann auch auf Facebook und auf meiner Homepage sowie via Mailverteiler bekanntgeben.

Hauptziel ist es:

• Die Hürden innerhalb des Lebens, wie Depressionen, Stress, „Burn-Out“ und andere Disharmonien besser zu verstehen und sie bewusst zu wandeln

• Das körpereigene Schwingungsfeld so auszurichten, dass es möglich ist, jegliche negative Angriffe von Außen abzuwehren und positiv zu wandeln.

• Die derzeitigen Abläufe und Geschehnisse auf unserem Planeten energetisch verstehen und durch gezielte Techniken für sich und zum Wohle aller wandeln lernen.

• Die Körperzellen zu verjüngen und durch die vermittelte Technik zukünftig die Jugend des Körpers beständig halten zu können

• Den Alterungsprozess der Zellen umkehren und neu ausrichten

• Die Polaritäten zu heilen und zu einem vollkommenen einheitlichen Ganzen zu transformieren

• Das Kristallchakra vollkommen bewusst zu öffnen

• Die Energiezentren zur Quelle und zum Zentrum unseres Heimatplaneten zu einem bewussten Fluss zu aktivieren

• Die Energietore der höchsten Frequenzen zu aktivieren

• „Meister der Materie“ zu werden

• Jegliche disharmonsche Spiegelungen verstehen lernen und ins Positive umwandeln

• Die Stufe der „Adepten der höheren Zyklen und Sonnentore“ zu aktivieren

• und immer wieder üben, üben und üben …

Anmeldeformulare sind über die Homepage:

http://www.projekt-menschheit.com/termine.html?button_termine=

Achtet immer darauf, den Umgang mit Euch selbst und Euren Mitmenschen und Mitlebewesen positiv zu gestalten. Dabei immer auf jegliche niederen Energien im Emotionsfeld zu achten und diese augenblicklich zu transformieren.

Es liegt hierin eine ganz wichtige Energie, die für das Leben auf unseren Planeten tatsächlich heilbringend und klärend ist und die wir alle schnellstmöglich umsetzen sollten!

Von Herz zu Herz,

Eure Kerstin Simoné“

 

Links:

Beitrag kommentieren * Leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *