Zeitliniendurchläufe – 2018 – Wo bleibt der Durchbruch?

- zuletzt geändert am 28.Mai 2018

… und Botschaften für Sternenkinder (Starborn, Sterngeborene)
>> direkt zum Video und zum Text (Bist du ein Sternenkind?)
Seelenauftrag | Unterdrückung mit System, Erde als Gefängnis | Einfluss der Sirianer oder Annunaki | Befreiung durch Erinnerung und Wecken der Schöpferkraft u.v.m.

2018 – planlos durch’s Weltall?
oder
„He Admin, verdammt sag mal pennst du immer noch?!“

Anfang des Jahres schrieb ich, dass sich das neue Jahr wie ein noch unbeschriebenes Blatt Papier wahrnehmen lässt. Das war, wie ich heute sagen muss, wohl nur ein flüchtiger Einblick auf eine heile (oder inzwischen oder bald oder nie reparierte?) Zeitlinie. Das Jahr entwickelt sich seitdem auch für uns leider nicht auf allen Ebenen so, wie ich es für angemessen halte, weder im Makro- noch im Mikrokosmos. Einerseits sind, das ist unübersehbar, extreme Manipulationen gegen die Erde und viele Menschen im Gange, nicht nur am Wetter oder im Krieg gegen die Bäume, auch im Hinblick auf den menschlichen Körper und seine Regenerationskraft wie auch seine Fähigkeit, die energetischen Angebote aus dem Kosmos vollumfänglich für sich nutzbar zu machen. Da reden wir nicht nur über Chemtrails und Schwermetalle, auch über den Mangel an lebenswichtigen Vitalstoffen. Dies in der Summe erzeugt in vielen Menschen einen derart blockierten Zustand, dass sie jede Empathie verlieren und leider wohl auch jeden Restverstand, hoffentlich nur temporär. Anders kann ich mir so manche Ereignisse nicht mehr erklären. Weiter ist eigentlich der Bedarf an Wissen und Hilfe (energetisch wie physisch als auch sozial-kommunikativ) so groß wie nie zuvor, jedoch entsprechendes Handeln oftmals diesem Bedarf diametral entgegengesetzt. So werden nicht nur Angebote nicht wahrgenommen oder unzureichend wertgeschätzt, es werden auch wieder vermehrt (durchweg sehr feige) Angriffe gestartet, auch gegen uns.
In diesem Gewirr an Unfug wirkt die Absicht, die Grenzwerte für Glyphosat dratisch zu erhöhen (>ext. Beitrag), dabei schon fast nur noch wie ein trauriger Nebenschauplatz, so furchtbar die möglichen Folgen auch sein mögen. Es zeigt mir auch die offene Verachtung des natürlichen Gleichgewichts aus einer Arroganz heraus, die klar sagt: „Leben, pah. Kontrolle, yeah!“ Steiler kann der Abhang kaum mehr werden.

Ja, Materie gibt es nicht wirklich als festes Irgendwas, alles ist Schwingung. Doch wer hat die Macht auf Erden über diese, wer hat die Kontrolle? Das allein entscheidet letztlich darüber, ob das Leben hier lebenswert ist oder nicht. Fakt ist, dunkle Kräfte wollen diesen Gefängnisplaneten, dessen Gefängnisfeld seit Jahren schwächer werden soll, nicht frei geben. (Ist das etwa der angeblich so wichtige Magnetgürtel? – siehe Artikel von Dieter Broers weiter unten).
Woher kommt die Energie für dieses Gefängnisfeld oder Hemmfeld (HL2 lässt grüßen)? Es ist perfide. Wir selbst halten durch gegen uns gerichteten und ohne unser Einverständnis durchgeführten Energiediebstahl dieses Feld aufrecht. ABER das ist auch eine wirklich gute Nachricht. Denn so halten wir selbst auch den Schlüssel zur Befreiung in Händen. Stellen sich nur die Fragen, wie er eingesetzt werden muss, wo das Schloss ist und wie man dorthin kommt, ohne auf dem Weg „verunfallt“ zu werden.
Gelingt jedoch dieser radikale Schritt, können wir das Hemmfeld  schwächen bis unterbinden, indem wir aus der Matrix der Angst aussteigen, der Matrix die energetische Grundlage entziehen. Aber WIE, wie auf Dauer?

Meditation soll dafür wichtig sein. Das kann ich bis heute so allgemein nicht bestätigen. Vielleicht liegt es daran, dass meine Fähigkeit für Traumreisen ähnlich, wenn auch nicht so weit entwickelt ist wie bei R. A. Monroe (Buch: „Der Mann mit den zwei Leben“ und Monroe-Institut)  und ich darum eher desillusioniert bin, was die in so oft verklärter Weise angeblich besseren „Anderswelten“ oder „höheren Sphären“ angeht. Sie sind eben nur anders, nicht besser. Meditation fällt mir erheblich schwerer als das Träumen (den Traumkörper bewusst nutzen) und als sog. HSPler (HSP = Hochsensible Person, siehe Buch „Berufung für Hochsensible“ von L. Rohleder) ist Meditation weder notwendig noch gesund, denn es besteht ja ein Dauerdraht nach „oben“. „Naturstoned“, nannte ich es in den 90ern, hehe. Da brauch ich immer wieder Pausen vom Kontakt mit Menschen, sonst brennt quasi die Birne durch automatische Überlast durch. Genanntes Buch half mir übrigens sehr gut, die Ursachen dafür zu verstehen und auch mein eigenes, für Mitmenschen teils sicherlch schwer erklärbares Verhalten in einen Sinn gebenden Kontext zu stellen.

Zurück zu planlos in 2018: Einerseits erzeugt dies alles in mir, angesichts der immensen und hirnlosen Zerstörungen und immer gefährlicher wirkenden „Masse“, die wie halbtrunken im Frequenzkater Auto fahrend einen umgibt und man nur noch schreien möchte: „He Admin, verdammt sag mal pennst du immer noch?!“. Auf der anderen Seite frage ich mich wie schon so oft in diesem Leben, warum es sich so verdammt falsch anfühlt, es sollte doch vollkommen anders sein! Ja spätestens jetzt, es müsste doch dieser Schalter, den ich so oft schon vor Augen sah, den ich fühlen, beinahe ertasten konnte, endlich mal auch umgelegt sein und nicht nur für Sekunden, sondern stabil in der Welt erkennbar!

Da helfen auch die vielen und seit Jahren gebetsmühlenartig wiederholten Botschaften ‚ala: „Du entscheidest, wie du es erlebst, du bist der Wandel“ etc. nur begrenzt weiter. Auch mit unserem echt coolen Draht zum Universum mit dem „MSQ-Feld“ sind wir doch auch hier inkarniert und besagten Einflüssen und emotionalen Wirkungen ebenfalls wie alle anderen unterworfen.

So, mal Luft gemacht. Es scheint mir manchmal, nur weil ich diesen Shop betreibe und es die MSQ-Produkte gibt, glauben die Leute, ich hätte Antworten auf alles und nicht die üblichen Herausforderungen zu meistern. Als müsste ich keine Miete zahlen, würde sich der Webshop samt allen Arbeiten dazu (und die gibt es massig) von allein erledigen, hätte keine Rückschläge im Leben und so weiter. Sicher, ich jammere nicht gern, bei Problemen ziehe ich mich in der Regel lieber zurück und kläre das selbst mit dem Universum. Ich möchte in dieser Welt negativen Übermaßes auch nicht noch mehr diese Energie fördern, sondern lieber positiv und lösungsorientiert schreiben. Vielleicht ist das manchmal ein Fehler, denn so merken die Leute gar nicht, wenn ich selbst Hilfe brauche. Und die brauche ich wie so viele andere Menschen wohl öfter, als ich es gern zugeben mag.

LÖSUNGEN. Natürlich, liebe Freunde, darum geht es ja. So schwierig es auch sein mag, es geht es nur weiter über die Herzenergie und die gelebte Liebe, genannt Freude. Und vielleicht, nur vielleicht, folgen aus den kürzlich entdeckten Informationen, die gleich im Video zur Sprache kommen, umsetzbare Lösungspuzzlestücke, die ins Gesamtbild für eine lebenswerte Welt passen. Ein Hoch auf jede Hoffnung, oder?


Ein Ausschnitt aus „Sternenkinder“ von BewusstTV vom 02.04.2018:

Gabriele-Kathlen Kowalski im Gespräch mit Jo Conrad über (manipulierte) Veränderungen in den Zeitlinien. Dabei wird u.a. das Philadelphia Experiment angesprochen. Auch wird über die Sirianer gesprochen, über die ich mich im MSQ-Infotext (>Link) auch weniger begeistert äußere.

Vollständiges Gespräch: Sternenkinder

Jo Conrad unterhält sich mit Gabriele-Kathlen Kowalski und Reiner Feistle über ihr Buch „Starborn“, das Sternengeborene an ihre Herkunft erinnern und Hilfe zum Bewältigung ihrer Missionen geben soll. Zudem wird der All Stern Kongress am 21. April angekündigt.

Aufruf an die Menschheit

„Kennst Du das Gefühl einer großen, unbestimmten Sehnsucht in Dir? Hast Du als Kind auch oft in den Nachthimmel geträumt, die vielen wunderschönen, funkelnden Sterne betrachtet und gewusst, da ist noch so viel mehr…? Kennst Du die Sehnsucht nach den Sternen? Hattest Du auch immer wieder das Gefühl, dass Du einfach nicht dazu gehörst, das Du hier ganz alleine bist, obwohl Du viele liebe Menschen, Familie, Freunde um Dich herum hast?

Du glaubst immer wieder an das Gute in allem und möchtest etwas für die Erde und die Menschheit tun – zur Heilung, Transformation und Bewusstseinsentwicklung. Du möchtest bewusst etwas zum Positiven verändern und Du spürst eine Berufung, eine Seelenaufgabe in Dir.

Dann bist Du ein STARBORN – ein Sternenkind! Eine große, alte, weise Seele, die jetzt ganz bewusst in diese Zeit gekommen ist, um sich zu erinnern, wer sie ist und warum sie hier ist!

Das Buch ist inspiriert durch den KOSMISCHEN RAT und entstand in Zusammenarbeit mit verschiedenen Wesenheiten aus diesem. Der KOSMISCHE RAT setzt sich aus vielen Sternenvölkern und Wesenheiten unterschiedlichster Dimensionen zusammen, die den Weg der Liebe gehen, und steht in direkter Verbindung und Einheit mit dem Göttlichen Rat aus dem Urquell der Liebe und des Lichts.“

(Text auf buecher.de zum Buch)

Gabriele-Kathlen Kowalski
STARBORN
ISBN-13: 9783947048021
ISBN-10: 3947048025

buecher.de
amazon.de

Ich möchte an dieser Stelle mal meiner lieben Anja danken, denn ohne Ihr Kontrollelesen würde man in meinem Text, glaub ich, mehr stolpern als alles andere.

Links:
Artikel von Dieter Broers zum Magenetfeldgürtel
Buch „Berufung für Hochsensible“ – Die Gratwanderung zwischen Genialität und Zusammenbruch | Luca Rohleder | ISBN: 9783981571141
Gabriele-Kathlen Kowalski beim All-Stern-Verlag

2 Replies

2 replies on “Zeitliniendurchläufe – 2018 – Wo bleibt der Durchbruch?”

    • Christian sagt:

      Ja, der Merkur-Rücklauf hatte mich diesmal wirklich erwischt, seine Qualitäten waren vollendet spürbar. War mir auch erst gar nicht klar, bis du mir das erzählt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *