MSQ DEVARA miniMSQ UnterlegerMSQ Energiekarte 2. EditionMSQ WeinkarteMSQ Turmalin-KristallanhängerMSQ Schlüsselanhänger BergkristallMSQ HimmelsfreundMSQ Erdheilung-GlasnuggetsMSQ LimpiMSQ EnergiekarteMSQ E-PADMSQ Schlafplatz-HarmonisierungMSQ Flourit-KristallanhängerChi me!MSQ Kristallanhänger AmethystMSQ Aqua PadMSQ Rosenquarz-KristallanhängerMSQ KristallpendelAqua TapeMSQ LimpiMSQ Himmelsfreund XLMSQ DEVARA miniMSQ KristallanhängerMSQ CLEAR ENERGY COACHMSQ Merkaba-KristallanhängerMSQ Aqua PadMSQ E-PADMSQ Glasnuggets für OrgoniteMSQ RaumharmonisierungMSQ Himmelsfreund

Aktuelles:

2017-04-13 20:17

Schönes Osterfest!

zum Beitrag

2017-04-11 14:14

Restposten: DVD zur Impfaufklärung

zum Beitrag

2017-03-22 16:08

Frühlingsenergie und Osterangebote

zum Beitrag

2017-03-02 12:56

Nachtrag zum Newsletter: Für unsere Schweizer Kunden

zum Beitrag

2017-02-24 16:02

Himmelsfreund XL-L

zum Beitrag

2017-02-24 15:52

Welt und Welten, neue Angebote und Info für Schweizer Kunden

zum Beitrag

2017-01-20 15:57

2017 mit Überraschungsstart

zum Beitrag

2016-12-16 15:55

Noch 5 Tage %Aktion% :: Schönen Jahresausklang

zum Beitrag

2016-11-07 19:12

Drei Jahre MSQ-Produkte - sinnvolle Weihnachtsgeschenke

zum Beitrag

2016-10-08 10:43

Aktuelle %Sonderangebote%

zum Beitrag

2016-10-01 13:15

Verbesserungen am MSQ LIMPI

zum Beitrag

Sie sind hier:
Infothek > Alltägliche Situationen und was Sie tun können > Leitungswasser zu gesundem Trinkwasser - so wird's gemacht

So wird Ihr Leitungswasser zu gesundem Trinkwasser

Bild: Illustration, Wasser-Quelle-Bach mit Glas

Zaubert Ihr Trinkwasser ein Lächeln auf Ihre Lippen ?

Auf dieser Seiten bieten wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie aus normalem Leitungswasser ein lebendiges, gut schmeckendes Trinkwasser selbst herstellen können.
Dabei gehen wir davon aus, dass Sie bereits wissen, wie wichtig ein lebendiges, frisches Wasser für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden ist.

Unsere bisherige Erfahrung konnten wir mit den folgenden Verfahren sammeln:

  • Filtern via "Schwammfilter", Aktivkohleblock (gesintert / nicht gesintert) und Umkehrosmosemembran,
  • Abtrennung der Schmutzpartikel und des schweren Wassers mit der Gefriermethode,
  • Energetische und informierende Aufwertung mit
    • mechanischer Verwirbelung (u.a. Devajal und Spiralex),
    • Grander-Wasser,
    • Aqua Lyros®,
    • Memon®,
    • EM-Keramik ("Pipes"),
    • Heilsteinen (u.a. Amythyst, Bergkristall, Rosenquarz, Calcit),
    • Salzkristallen,
    • Urteilchen (Haussegen, MED),
    • DRA Energiedraht,
    • Zaro eClypsi,
    • Symbol "Blume des Lebens", Symbol Siebenstern, div. kosmische Symbole (u.a. Ingmarsymbole),
    • eigene Energieübertragung, Affirmationen und Gebete,
    • AH - Aktivatoren und Hamronisierer für Energie zum Leben,
    • Lebensquell-Wasserspirale,
    • Mein Seelenquell

Zuerst zwei typische Fehler, die Sie vermeiden sollten:

  1. Verlassen Sie sich nicht allein auf grobstoffliche Filter wie Aktivkohlepatronen oder Osmoseanlagen. Selbst WENN diese wirklich alles an chemischen, bedenklichen Stoffen herausfiltern könnten (was die meisten Anlagen generell nicht können), so bleibt der Informationsgehalt wie ein energetischer Fingerabdruck im Wasser weiterhin enthalten. Die gängige "Energetisierung" mit einfachem Wasserwirbler oder Heilsteinen genügt meist nicht, um schädliche Informationen aus dem Wasser zu löschen und dem Wasser seine natürliche, lebensfördernde Energie zurück zu geben.
    Übrigens gibt eine Osmosemembran dem energetisch ohnehin stark angeschlagenen Leitungswasser praktisch den Rest. Auch enthält es so gut wie keine für den Körper wichtigen Mineralien mehr.
  2. Installieren Sie (am Hausanschluss) keine unterdimensionierten Wasserbelebungsgeräte. Normale, also nicht gedrehte (Wirbel erzeugende) Leitungen schmälern je nach Entfernung vom Belebungsgerät zum Abnehmer die Qualität. Nur wenige Produkte schaffen es, am Hausanschluss installiert, ganze Wohnungen oder Häuser qualitativ gut zu versorgen.

Schritt 1 - die Qualität bestimmten

Testen Sie vor Installation von Filtern und nachfolgendem Hilfsmittel zur Wasserbelebung die Qualität des Leitungwassers an der Entnahmestelle.

Das hat vor allem zwei Gründe:

  1. Auf dem Weg vom Wasserwerk, wo die Qualität zumindest chemisch festgestellt wird, bis zu Ihnen nach Hause fließt das Wasser durch viele Rohre und energetisch verschieden belastete Zonen.
  2. Laborwerte sagen nichts über die Lebendigkeit des Wassers aus. Wir können mit Sicherheit sagen, dass es in "normal zivilisierten" Gegenden kein energetisch unbelastetes Wasser gibt, dafür sorgen rechtwinklige Leitungen, geopathische Störzonen, Elektrosmog und (gut gemeinte) chemische Zusätze im Wasser seitens der Wasserwerke.

Riechen Sie am Wasser, schmecken Sie es. Ihr Körper weiß mehr als jedes chemische Labor, ob das Wasser Ihnen gut tut oder nicht. Zaubert das Wasser Ihnen ein Lächeln auf Ihre Lippen ? Spüren Sie den natürlichen Durst ? Falls nicht, braucht das Wasser den "richtigen Schwung", die natürliche Energie eines Quellwassers.
(Testen Sie auch ruhig an Ihren Haustieren - diese haben, wie Kinder übrigens auch, noch den richtigen "Riecher" für gutes Wasser.)

Energetisch unzureichendes Wasser erkennen sie zum Beispiel

  • daran, dass Ihr Körper davon nicht viel haben will -
    selbst wenn Sie durstig sind
    ,
  • am faden bis muffligen Geschmack,
  • am leicht muffligen Geruch,
  • am schnellen Verschleimen z.B. in Wassergefäßen,
  • am negativen Ergebnis im kinesiologischen Muskeltest.

Anhand der Umkehr dieser Punkte finden Sie heraus, wann Wasser Ihnen gut tut: das Wasser riecht neutral, schmeckt frisch, der Körper will mehr, Gefäße verschleimen weniger schnell, der kinesiologische Muskeltest beweist die Güte. Ein wirklich gesundes Wasser wird Ihnen außerdem stets ein Lächeln auf die Lippen zaubern, das Trinken ist ein wahrer Genuss.

Wasserfilter - ja oder nein ?

Bild: Illustration, Christian NarkusDiese Frage sollte jeder für sich selbst beantworten. Leitungswasser enthält viele Stoffe, die naturgemäß nicht hineingehören (z.B. Medikamentrückstände) und im Wasserwerk weder gemessen noch gefiltert werden. Wir selbst setzen zu Hause wegen der hohen Wirksamkeit der energetischen Hilfsmittel inzwischen keine Filter mehr ein, doch kann ein guter Wasserfilter je nach Standort und vor allem im Auslandsurlaub seine Berechtigung haben.

Wasserfilter filtern nur grobstofflich, doch nicht feinstofflich. Im Leitungswasser enthaltene, schädliche Informationen müssen mit einem speziellen Hilfsmittel gelöscht und lebensfördernde eingebracht werden.

Es ist unsere Überzeugung, dass der Körper Schadstoffe mit einem gut belebtem Wasser kinderleicht ausschwemmen kann.

Die hier vorgestellten Hilfsmittel sind mit jedem Wasserfilter-System kompatibel !

Schritt 2 - die feinstoffliche Filterung und
Aufwertung mit lebensförderden Informationen

Bild: Illustration, Wasser und Hände Wie heutzutage wissenschaftlich geklärt ist, kann Wasser Informationen wesentlich länger speichern, als man früher angenommen hatte.
Alles, womit es auf seinem Weg zu Ihnen nach Hause an Informationen aufnimmt - durch das Metall in den Rohren, durch chemische Zusätze zur Wassereinigung, Elektromagnetische Felder, menschliche Gedanken und Emotionen - nehmen Sie in sich mit auf.

Bild: Illustration, Kind trinkt WasserDas betrifft positive wie negative Informationen gleichermaßen. Dem Wasser geht leider - ob nun in der Leitung oder abgefüllt im Getränkehandel - das meiste an positiven Informationen verloren, bis es bei Ihnen ankommt.

Die gute Nachricht ist aber:
Sie können dem Wasser all das wieder geben, damit es Ihnen als wahres Lebenselixier dienen kann.
So, wie es die Natur vorgesehen hat.

Nachfolgend möchten Wir Ihnen zwei hervorragende Hilfsmittel zur Wasserbelebung empfehlen, die sowohl zueinander als auch zu gängigen Filtersystemen vollkommen kompatibel sind.

 

Eine wirkungsvolle und preiswerte Wasserbelebung erhalten gibt es hier.

Weitere Informationen auch zu o.g. Methoden findest du im Blobeitrag übr die Wasseraufbereitung.